100 Frankfurter Köpfe
Peter SeidelFrankfurter KöpfeMatthias GrafVanessa P.Silvia LehmannJean-Claude TrichetJörg Stark
100 Fragen - viele Antworten
Wolfram Alster - Frankfurter Köpfe

Wolfram Alster

Wolfram Alster ist ein Frankfurter Schriftsteller. Er veröffentlichte seit 1990 fünfzehn fantastische Romane und sechs Krimis sowie zwei Anthologien als Herausgeber. Geboren 1975 in Frankfurt am Main, lebt er seit sieben Jahren wieder in der Stadt.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Das Frankfurt, das ich als Kind kennenlernte, war heile Welt... Unterliederbach, dörflich geprägt mit viel Grün, nette Menschen, überall familiäre Atmosphäre.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Heute muß man in Frankfurt genau hinsehen, um diese Menschlichkeit zwischen den Auswüchsen des Kommerz zu erkennen - aber es gibt sie, und diese Erkenntnis zaubert mir jedes Mal aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Die Bar von Harrys Germaniapalast, meine Stammkneipe in Bornheim, der Höchster Schloßplatz, und das Mainufer.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Am liebsten besuche ich Harrys Germaniapalast - weil dort Gastlichkeit und Erlebnis gleichgesetzt werden, und weil man dort nette, offene Menschen trifft.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In Unterliederbach - nirgendwo anders.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Am ehesten imponiert mir die Durchführung der WM 2006, professionell und fast ohne Einschränkung.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Da gibt es insgesamt drei: Goethe (natürlich!), Eddy Hausmann (dem es immer wieder gelingt, Gastlichkeit und Bierzeltkultur in die Moderne zu retten) und Franz Frey.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich war noch nie in den Gewölben unter dem Höchster Bahnhof und unter der Höchster Altstadt - die würde ich gerne einmal besuchen.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Ich treffe jeden Tag aufs Neue Frankfurter - aber am liebsten kennen lernen würde ich wohl gerne Goethe (und da bin ich etwas zu spät dran)...

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Am Mainufer spazieren gehen...