100 Frankfurter Köpfe
Michael BurlonAndy LudykWolf von WolzogenFrank EmmelFrankfurter KöpfeFrank SchlindweinAlexander Schwandt
100 Fragen - viele Antworten
Wolf von Wolzogen - Frankfurter Köpfe

Wolf von Wolzogen

Ich wohne schon seit einem halben Jahrhundert in Frankfurt und bin trotzdem kein "Frankfurter". Immer in kritischer Distanz zu der Stadt, die ich bestimmt aber besser kenne, als mancher "Ingeplackte". Nicht zuletzt kritisch distanziert, weil ich seit 20 Jahren auch in Potsdam wohne (meine Frau arbeitet dort). Ich bin Museumspädagoge im historischen museum frankfurt und leite dort auch die "Bibliothek der Alten".

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Neubaugebiet, sozialer Wohnungsbau, kein Baum, kein Strauch. Alles anders wie in der Provinz, aus der ich kam. Aber "fremde" Kinder raufen sich schnell zusammen und gemeinsam gings gegen den Feldschütz.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Wie viele: ein kleine große Metropole. Hier liegt Größe und Banalität dicht zusammen. Dynamik und Stadtteilverträumtheit, Weltläufigkeit und Borniertheit, vor allem aber eine traditionelle Weltoffenheit. Deswegen sind "Fremde" bald "Frankfurter".

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

In den 1980er Jahren zusammen mit meiner Frau: der Lohrberg seitlich der Kastanienrunde. Immer die Wege entlang der Nidda nach Ilbenstadt oder aber auch die Wege zum Feldberg ("gehört " ja zu Frankfurt!).

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

"Knossos", Luisenstr. kenne ich seit Anbeginn - "Mosaik"-Jazz-Bar, Freiligrathstr.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Osthafen oder Westhafen-Wohnungen dirket am zum Main.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Das Neue Frankfurt von Ernst May, Ludwig Landmann, Grete Schütte-Lihotzky et al.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Die vielen Frauen und Männer des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus, dabei Widerständigkeiten organisierter und nicht-organisierter Jugend miteinschließend

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Den verblichenen Charme des Henningerturms oben genießen.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Die Familie von Metzler in Bonames

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

die Wochenendfahrt im ICE nach Potsdam zu meiner Frau.