100 Frankfurter Köpfe
Werner D‘InkaMatthias JennyFrankfurter KöpfeRenate SautermeisterGötz M. Schneider-RothhaarMathias PauliChristian Tretiak
100 Fragen - viele Antworten
Tilman Engel - Frankfurter Köpfe

Tilman Engel

Das Ei ist sein Leben. Tilman Engel, Chef der Frankfurt Galaxy, machte Football in Frankfurt salonfähig. Der clevere Manager und streitbare Taktiker war Stipendiat an der Iowa University (Neuere Geschichte), arbeitete ein halbes Jahr im Stab des demokratischen Senators Tom Harkin auf dem Capitol Hill. Wer könnte besser als er dafür sorgen, dass American Football in Frankfurt ein sportliches Top-Ereignis bleibt.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

1990, nach drei Jahren in den USA, die Skyline.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Die fünftgrößte Stadt Deutschlands mit einem Anspruch für die Welt.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Die Trainingsplätze der Galaxy am Stadion.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

„Il Cavalino“ in der Koselstrasse.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In einem Penthouse am Westhafen mit Blick auf die Skyline.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Stadt des ersten demokratischen, deutschen Parlaments in der Paulskirche.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Anne Frank, Thomas Bäppler (Bäppi la Belle).

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

In die Archive des Archäologischen Instituts der Universität.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Prof. Dr. Salomon Korn.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Kayaking auf dem Main.