100 Frankfurter Köpfe
Sabine EichMarlies KillatAxel DielmannFrankfurter KöpfeRalf SchefflerAnjela Wittkowski c/o VINORESCAStefan Schwarz
100 Fragen - viele Antworten
Thomas Waldorf - Frankfurter Köpfe

Thomas Waldorf

Thomas Waldorf wurde im Herbst 1981 in New York geboren. Als Mitbegründer von deWinter Waldorf Glass LLP lebt er nur noch zeitweise in den Staaten. In Niederrad hat er eine neue Heimat gefunden, von wo aus er seine Reisen durch Europa beginnt.

Thomas Waldorf designt glamouröse Abendmode für Sie und Ihn, und zeichnet leidenschaftlich gerne extravagante Mode, die er dann auch umsetzt.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Kleiner als Manhattan - aber auch sauberer, übersichtlicher.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Es ist schwieriger, ein Taxi zu bekommen, als in New York. Aber Frankfurt ist immer noch ruhiger, hat weniger Kriminalität.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Die Alte Oper und der Platz davor - und mein Garten in Niederrad.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das Holbeins - aber auch die Aubergine.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Ich habe den optimalen Platz gefunden - in Niederrad, in der Nähe vom Waldspielpark.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

So lange zu überleben, und in keinem Krieg und von keinem Feind vernichtet zu werden...

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Die Familie von Metzler, weil sie trotz ihrer herausragenden Stellung immer nachbarschaftlich-freundlich geblieben sind - und jeden Schriftsteller, der über Frankfurt schreibt.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Es gibt so viele Plätze, wo ich noch nicht war.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Marlene Deluxe, Felix Schluessler, Wolfram Alster

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Entwerfen, schneidern, ausgehen...