100 Frankfurter Köpfe
Ingo WedemeyerVanessa P.Lilli von BebenburgEdward ParkIngolf FischerFrankfurter KöpfeWolf von Wolzogen
100 Fragen - viele Antworten
Thomas Berchem - Frankfurter Köpfe

Thomas Berchem

Ich bin Thomas Berchem und wurde vor fast einem halben Jahrhundert in Frankfurt geboren. Mittlerweile lebe ich wieder in der Peripherie meiner Hometown.
Frankfurt ließ mich nie los.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

In meinen ersten Erinnerungen gibt es noch jede
Menge GI´s in rießigen Amischlitten mit grünen Nummernschildern.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Eine pulsierende Stadt, in wirtschaftlicher, kultureller, kulinarischer Hinsicht. Multikulti und Grün.
Wenn man die richtigen Ecken in Frankfurt kennt, kann man eine Menge netter, interessanter Leute kennen lernen

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Es gibt viele Plätze:
Der Goetheturm, Der Lohrbersch, Das Maaufer, Die Bergerstraß, Die Höchster Altstadt ......, die Kleinmarkthalle, das ist Frankfurt pur!!

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Zum Rad in Seckbach, das Reehstaurant in Bornheim,
Best Worscht in Town und die Gref Völsings auf der Hanauer

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Westend, Mainufer

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Das die Eintracht Frankfurt, die launische Diva vom Main, immer wieder zurückgekommen ist in die erste Liga

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Walter Wallmann, Petra Roth,
'Rupi' Lederkombi statt Talar

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Das ist echt schwer zu sagen, ich lerne immer wieder veränderte und deshalb neue Ecken in Frankfurt kennen.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Jürgen Grabowski, Friedrich Stoltze (1816 - 1891),

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Früher im Waldstadion dann in der Commerzbank Arena Spiele der Frankfurt Galaxy. Das war das Größte.