100 Frankfurter Köpfe
Markus LattFrankfurter KöpfeHarald JosseMichael BurlonAlf DaubeCarla Breidensteincarlo (carl maria) di fabio (schulte)
100 Fragen - viele Antworten
Stephan Ahlf - Frankfurter Köpfe

Stephan Ahlf

Ich bin geboren am 05.02.65 in Hamburg, wurde jedoch kurz darauf gen Main verschifft, wo ich bis zur Größe von derzeit 177cm heranwuchs. Noch nicht ganz so groß, aber dennoch meine größte Leidenschaft, sind meine beiden Töchter Zoe und Merline - beide waschechte Frankfurter, Fans der großen Häuser und der Eintracht.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Unfertig, voller Baustellen...

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Immer noch nicht fertig, voller Baustellen, aber großartig!

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Zuhause

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Sommer: Apfelweinlokale, Drosselbart
Restliches Jahr: King Creole sowie die mir unbekannten Läden, in die mich Freunde mitschleppen

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Dornbusch - wir haben es uns ausgesucht
Westend - habe ich mir auch mal ausgesucht

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Frankfurt polarisiert. Es kokettiert mit seinem Schönheitsdefizit und hat dennoch beste Bewertungen in der Lebensqualität. Dies zeugt von Substanz, nicht von Oberflächlichkeit, dem ewigen Klischee der Auswärtischen... Und dann: wie Frankfurts Eintracht mit unterem Mittelmaß-Kick erstklassig bleibt - ist des nix?

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Robert Gernhardt

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

In die Katakomben des "Waldstadions"

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Den Braumeister des "Wäldches-Bräu" - oder ist der gar kein Frankfurter?

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Ausflüge mit der Familie in Frankfurt und dem Umland