100 Frankfurter Köpfe
Andrea FenskeFrankfurter KöpfeSusanne KujerPetra BergerDaniel NevesAndreas KramerSven Kutschke
100 Fragen - viele Antworten
Sandra Wienberg - Frankfurter Köpfe

Sandra Wienberg

Als Wahlfrankfurterin habe ich meine Liebe zu Frankfurt entdecken dürfen... fasziniert haben mich sehr früh die humorigen Menschen, der duftende Palmengarten, die vielen kleinen liebenswerten Theater, die vielen Leckereien in den Lokalen mit seinen klingenden Gläsern und seinen lustigen Apfelweinliebhabern. Von Jahr zu Jahr wurde mir Frankfurt immer mehr zu einem freundlichen Begleiter.

Neben meiner Praxis für Psychotherapie und meiner Ausbildung als Heilpraktikerin folge ich meiner Berufung als Spiritueller MentalCoach. Mein Ziel ist es Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und sie zu unterstützen aus der Raupe ein Schmetterling zu werden. Oft schon hilft ein klärendes Gespräch und eine damit andere Sichtweise der Dinge um Veränderung anzustoßen und aktiv die Problemkoffer des Lebens "vom Kofferband zu nehmen".

Oft blockieren starke Verstrickungen und Traumata die eigene Heilung, dann können wir diese auf körperlicher wie emotionaler Ebene beseitigen und den Körper, Geist und Seele erinnern, dass die Bedrohung nicht mehr aktuell ist um die erwünschte Heilung zu ermöglichen.


www.psychotherapie-wienberg.de

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Nun, ich habe mich am Anfang ständig verfahren und die Autobahnschilder waren mir nicht wirklich eine Hilfe. Das führte aber dazu, dass ich viel und schnell von Frankfurt entdecken konnte.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Deutlich kleiner und übersichtlicher, ein Ort zum Wohlfühlen und ein spannender Ort, da sich die Meinungen sehr spalten und im Endeffekt wohl der Ort, den jeder für sich daraus macht .

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Ich könnte Stunden am Stück auf dem Flughafen verbringen und mich mit Menschen über ihre Träume unterhalten… wo sie herkommen und wohin sie reisen.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Im Gegensatz zu meinem Mann bin ich der weniger unausgeglichene Hungernde, so sehe ich das Thema sehr entspannt und habe eine große Liste mit besuchten und noch nicht besuchten Lokalen... würde ich allerdings eine Nummer 1 nennen müssen, dann ist es das Alte Rathaus in Hochstadt.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Ich lebe gerne im saftigen Grün und ländlicher Stille, dort finde ich Ruhe und Ausgeglicheinheit. Direkt in Frankfurt fühlte ich mich im Westend und Bockenheim sehr wohl.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Das System im bunten Verkehrstreiben und die Abfertigung der vielen Flugzeuge, aufgereiht wie Perlenschnüre.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Heinrich Hoffmann, ein Psychiater, Lyriker und Kinderbuchautor und der Verfasser des Struwwelpeters.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ins Amtszimmer unserer Oberbürgermeisterin zum Feierabendschwätzchen und in "TASTE OF DARKNESS".

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Friedrich von Metzler

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Ich liebe meinen Beruf und in der Freitzeit sitze ich gerne mal in der Sonne und lasse die Kulisse und Menschen auf mich wirken.