100 Frankfurter Köpfe
Rudolf WestenbergerGünter K. P.  KubbeMichael A. P. DivéMartin A. StachelFrankfurter KöpfeAndrea FenskeReza Ahmari
100 Fragen - viele Antworten
Sabine Eich - Frankfurter Köpfe

Sabine Eich

Ich bin in Bergen-Enkheim aufgewachsen. Als die kleine Stadt dann eingemeindet wurde war ich ziemlich sauer - bis ein Schwimmbad gebaut wurde, ein großer Sportpatz und eine Turnhalle. Als Sportlerin habe ich mich dort nämlich sehr oft aufgehalten.

Die Leidenschaft zum Sport hat mich schließlich zu meinem Beruf geführt. Inzwischen arbeite ich als Sportmentaltrainerin und bin immer wieder überrascht wie viele engagierte und gut aufgestellte Vereine es in Frankfurt gibt.

Mit meiner Familie lebe ich im schönsten Maintaler Stadtteil Hochstadt, genieße hier die unmittelbare Natur und die Anbindung an Frankfurt.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Die Straßenbahnen, die langsam nach und in Frankfurt zockelten und die riesige Zeil.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Aufgeschlossen, sportlich, multikulturell und immer im Wandel

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Das Café am Goetheturm, die Kleinmarkthalle, das Volkstheater

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

'Das Rad' in Seckbach'; 'Das Leben ist schön' auf der Hanauer

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In Bergen-Enkheim

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Die positive Wandlug der Zeil, das vielfältige kulturelle Angebot, wie zum Beispiel das Museumsufer und natürlich die Frankfurter Eintracht!

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Liesel Christ

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Auf den Maintower

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Heinz Schenk und Frau OB Petra Roth

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Einkaufen und essen in der Kleinmarkthalle, Vorstellungen des Frankfurter Volkstheaters besuchen.