100 Frankfurter Köpfe
Karin ArnoldOtto WinzenPetra HochreinOliver AndertUwe VorkötterFrankfurter KöpfeMarco Seidl
100 Fragen - viele Antworten
Rosemarie Schäfer - Frankfurter Köpfe

Rosemarie Schäfer

Seit 50 Jahren zähle ich Frankfurt und seine Nachbarstadt zu meiner Geburtsstätte, für die ich danken möchte.
Meine beruflichen Erfahrungen und Wissen erstrecken sich in der Ermittlung von Wirtschaftskriminalität und Black Company im Internet, Citystreife und Gebäudebewachung.
Aus über 10 Jahre Studium biete ich ganzheitliche Körperliche Anwendungen an, die sich in Form von Rücken Therapie (ideal für Feste, Messen und Veranstaltungen sich anbieten), Öl Massagen mit Chakra Harmonisierung, besonderen Licht und Tummo Initiierungen für die Spirituelle Seite des Lebens.
Besuchen Sie mein Profil bei Xing:

www.xing.com/profile/Rosemarie_Schaefer3

Allen wünsche ich gesunde Feiertage und ein besonderes Jahr 2009.

Ihre Rosemarie van Philalethes

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Ein ganz besonderer Charakter den ich seid sehr langer Zeit genießen darf.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Eine Stadt die sehr viel Kultur und Geschäftsbereiche bietet.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Die Rennbahn Niederrad und die Messe

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Jewel of India Indisches Restaurant Nähe Messegeländer

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Kennedyallee

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Das freundliche und soziale Arrangement von Frankfurts Kultur- und Nationalen Einrichtungen.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Meine Bewunderung gilt jeder Person und meinem Vater

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Im Japanischen Restaurant Nähe Zoo, wo alles auf einem runden Tisch frisch und direkt zubereitet wird...

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Durch die Besuche von Messen und Veranstaltungen habe ich sehr viele berühmte Persönlichkeiten kennen lernen dürfen.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Die Messen besuchen