100 Frankfurter Köpfe
Danny LettkemannRoger BockGabriele BreuningerSabine HornJulia DavidFrankfurter KöpfeMarc-Jens Biegel
100 Fragen - viele Antworten
Ronald A. van Weezel - Frankfurter Köpfe

Ronald A. van Weezel

Er führt das Hilton Frankfurt mit niederländischer Leichtigkeit und Gelassenheit. Ronald A. van Weezel kennt die Welt, war in Helsinki, London, Jerusalem tätig. In Frankfurt ist er seit knapp vier Jahren General Manager des Hauses – und fühlt sich pudelwohl. Der Holländer sagt: „Frankfurt hat Amsterdam-Feeling: Die Oper, ein großes Freizeitangebot, tolle Geschäfte – und man wird sofort in das Stadtleben integriert.“

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Obwohl ich nicht in Frankfurt geboren bin, habe ich eine sehr starke Erinnerung an Frankfurt aus meiner frühen Kindheit. Während eines Aufenthalts zusammen mit meinen Eltern, ich war gerade 6 Jahre alt, habe ich mich jeden Tag mit meinem zwei Jahre älteren Bruder auf den Weg zu einem Stand am Frankfurter Hauptbahnhof gemacht, um in den Genuss von original Frankfurter Würstchen zu kommen.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Frankfurt ist für mich eine durch und durch soziale Stadt, in der eine hohe Lebensqualität vorherrscht. Die Mischung aus internationalem Wirtschaftsgeschehen, dementsprechendem Publikum und der typisch hessischen Gemütlichkeit und Offenherzigkeit, geben Frankfurt ein ganz besonders ausgeglichenes Flair. Zu Recht kann ich sagen, dass Frankfurt eine Großstadt ist, von der ich nicht so schnell Urlaub brauche.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Opernplatz, mit seinem ganz speziellen Ambiente aus Historie, umrahmt von den mit Leben gefüllten Cafés am Rande des Platzes, ist definitiv mein Lieblingsplatz in Frankfurt.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Selbstverständlich bin ich als Hotelmanager des Hilton Frankfurt am liebsten zu Besuch in unserem „Pacific Colors Restaurant on the Park“.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Das Westend ist meine bevorzugte Wohngegend.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Eine große Leistung stellt das Frankfurter Kultur- und Unterhaltungsangebot, von der Alten Oper, über das English Theatre bis zum Museumsufer dar.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Petra Roth ist sicherlich eine Frankfurter Persönlichkeit, welche es sich zu bewundern lohnt. Wann immer ich die Möglichkeit habe, eine Rede von Frau Roth zu hören, lausche ich Ihren Worten mit großem Interesse und ungeteilter Aufmerksamkeit, denn jedes Mal ist es ein rhetorischer Genuss.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich hatte leider noch nie die Gelegenheit, dem Frankfurter Zoo einen Besuch abzustatten.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Ich würde gerne den Astronauten Thomas Reiter treffen.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Ich liebe es in der Kleinmarkthalle und den Geschäften der Fressgasse einkaufen zu gehen, wenn ich dann noch Zeit für eine Radtour am Main und einem netten Restaurantbesuch finde, ist mein Wochenende perfekt.