100 Frankfurter Köpfe
Oliver ScheuermannAlf DaubeLorenzo HOrvatFrankfurter KöpfeSven MüllerÁnatha  HahnemannSven Meyer
100 Fragen - viele Antworten
Otto Dreyer - Frankfurter Köpfe

Otto Dreyer

Leben am Fluss. Eine Idee, die Ex-OB Volker Hauff in die öffentliche Debatte einbrachte, die seine Nachfolger umsetzten. Leben am Fluss – für Otto Dreyer Motto und Inhalt zugleich. Vermietet Bootchen zum Treten und Rudern. Betreibt seit mehr als 16 Jahren das Bootshaus Dreyer – Gastronomie am Fluss. Geöffnet von April bis Oktober, je nach Wetter. Viele Stammkunden. Im besten Sinne fest verankert in der Gastrolandschaft der Stadt.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Die Einschulung.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Modern und weltoffen.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Römerberg und Opernplatz.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das Apfelweinlokal „Wagner“ und das „Bootshaus am Eisernen Steg“.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Oberrad oder Sachsenhausen.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Der Bau des Flughafens und der Skyline.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Johann Christian Senckenberg und Johann Wolfgang von Goethe.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Auf den Maintower.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Sonya Kraus, Roland Koch.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Shoppen, Ausgehen, Arbeiten.