100 Frankfurter Köpfe
Waltraud GärtnerGloria DrebesHans-Dieter ZollstabSonja BauerFrankfurter KöpfeHolger BorgsmüllerEva Hofmann
100 Fragen - viele Antworten
Najah Rahman - Frankfurter Köpfe

Najah Rahman

In Frankfurt leben, in der Welt helfen. Der Frankfurter Kinderarzt Najah Rahman ist Mitbegründer von „Children of Baghdad“, einem Projekt, das zunächst im Irak arbeitete, dann aus Sicherheitsgründen in umliegende Länder verlegt wurde. Rahman und seine Kollegen schulen Mediziner im Umgang mit traumatisierten Kindern. Pendelt zwischen seiner Praxis in Frankfurt und den Krisenherden in Nahost. Hilfe zur Selbsthilfe in neuer Qualität.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Im April 1962: Ein großer Bahnhof, Frühling, viele Straßenbahnen, aber auch Ruinen wie z.B. die Alte Oper.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Grün, multikulturell, finanzkräftig.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Alte Oper.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

„Bella Dona“.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Wo ich wohne.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Ihre Menschlichkeit!

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Daniel Cohn-Bendit.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

In die Alte Oper.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Petra Roth.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Internationale Kinderhilfeaktionen.