100 Frankfurter Köpfe
Cornelia GärtnerRenate RöschJohannes J. WingesFrankfurter KöpfeSabine HornReza AhmariKarl-Heinz Adolphs
100 Fragen - viele Antworten
Michael A. P. Divé - Frankfurter Köpfe

Michael A. P. Divé

Der Marketing- und Medienmanager Michael A. P. Divé wurde 1978 in Frankfurt am Main geboren. Seinen Einstieg in die Medienwelt fand Michael A. P. Divé bereits als Schülerpraktikant beim Lifestylemagazin "PRINZ". Nach seinem Studium der Medienwirtschaft an der Fachhochschule Wiesbaden übernahm er später dort die Marketingleitung von PRINZ und wurde anschließend Verlagsleiter für Nord- und Westdeutschland. Nach beruflichen Stationen in Berlin und Düsseldorf führt Michael A. P. Divé heute erfolgreich das bundesweite Fitness- und Lifestylemagazin "LOOX", mit 180.000 Exemplaren monatlich eines der auflagenstärksten Magazine seiner Art.

Seiner Heimatstadt Frankfurt am Main ist Michael A. P. Divé trotz seines Zweitwohnsitzes in Berlin mit Blick auf den Berliner Fernsehturm immer treu geblieben und sagt: "Der Ginnheimer Spargel ist viel schöner!"

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Zur Heimatstadt hat man doch immer ein besonderes Verhältnis. Das Grün ist grüner, das Grau wirkt nahezu edel und die Wolkenkratzer hält man architektisch heute für viel wertvoller als sie es jemals waren.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Weltoffen, vielseitig und ständig in Bewegung. "Schmuddel-Ecken" wie das Bahnhofsviertel erfinden sich im Monats-Takt neu und was gestern noch langweilig war, ist heute hip... so ist Frankfurt am Main!

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Die Gerbermühle ist ein wunderbarer Rastplatz bei ausgedehnten Fahrradtouren. Und wenn die Tour mal weiter Richtung Westen führt, dann tut es alternativ auch der Höchster Schlossplatz - der ist völlig unterschätzt, aber wirklich lauschig.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Nach dem Besuch im Frankfurter Palmengarten gehe ich gerne in das Café Siesmayer. Es bringt Kaffeehaus-Charme modern interpretiert nach Frankfurt und verführt mit großartigen Torten! Nach dem Shopping empfehle ich den Klosterhof - man sollte mittlerweile allerdings reservieren. Offenbar habe ich bereits zu vielen Menschen diesen Tipp gegeben...!

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Da wo ich wohne, da gefällt es mir schon sehr gut. Etwas außerhalb und doch mitten im Leben!

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Die wegweisende Drogenpolitik, von der man uns in der ganzen Welt etwas abschaut. Und, dass es Frankfurt geschafft hat, sich mit seiner Kunst- und Kulturszene international so einen tollen Namen zu machen!

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Robert Gernhardt, von dem die wenigsten wissen, dass er das "GrünGürtel-Tier" erfunden hat - als Symbol für das grüne Band rund um die Stadt.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

In den Chinesischen Garten! Es ist kaum zu glauben, aber ich habe es nie dort hin geschafft...

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Den leider bereits 1890 verstorbenen Heinrich Nestlé. Ich würde ihn gerne mal fragen, welches Produkt seines Riesenunternehmens ihm heute am besten schmeckt!

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Die Leute beobachten, während ich Grüne Soße esse! Perfekter Platz dafür: Wenn Touristen auf Hausfrauen treffen und allesamt auf die gestressten Börsianer an einem der vielen Marktstände vor der Frankfurter Börse stehen. Ein Bild für die Götter!