100 Frankfurter Köpfe
Soufia ErfanianHartmut SchwesingerIngolf FischerDirk OrtmannFrankfurter KöpfeAlf DaubeChristian R. Schmidt
100 Fragen - viele Antworten
Martin Leissl - Frankfurter Köpfe

Martin Leissl

Martin Leissl, freiberuflicher Fotograf und Fotojournalist aus Frankfurt. Mit den beruflichen Schwerpunkten: Reportage, journalistische Portraits und Eventfotografie

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Im Februar 2006 bin ich von Bielefeld aus beruflichen Gründen nach Frankfurt gezogen. Als ich meinen ersten Frühling in Frankfurt erlebt habe, war ich schier von der Stadt, den kulinarische und kulturellen Möglichkeiten die sich hier bieten überwältigt.
Dieses Frühling werde ich wohl nie vergessen.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Noch immer voller kulinarischer und kultureller Höhepunkte die man nie voll ausschöpfen kann.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Im Maincafé mit einem Äppelwoi an einem Sommerabend
,im Grüneburgpark bei einer Aufführung der dramatischen Bühne und Samstags der Wochenmarkt auf der Konsti.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das thailändische Restaurant Rama V lässt den Urlaub wiederauferstehen und in der Sonne lässt es sich im Biergarten gut feiern, ansonsten gibt es zu viele gute Sachen die man hier aufzählen kann.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Im Nordend

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Die gelungen Integration der Mitbürger mit nicht-deutschen Wurzeln.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Petra Roth

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Den Grüngürtel einmal komplett mit dem Fahrrad abfahren.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Bäppi la Belle

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Am Mainufer relaxen, im Niddapark spazieren, in einem hessisch-deftigen oder exotischen Restaurant essen.