100 Frankfurter Köpfe
Ilse SchreiberReinhard PodlichTatjana KibelAlexandra SchönianFrankfurter KöpfeDaniel NevesWaltraud Gärtner
100 Fragen - viele Antworten
Markus Schwahn - Frankfurter Köpfe

Markus Schwahn





Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Ein Ungetüm vor dem man ein wenig Angst haben könnte.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Eine liebgewonnene Großstadt mit vielfältiger Kultur und Metropolenflair und ein kleines Dorf in einem.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Im Sommer das Mainufer, im Winter die Oper.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Der große Segen des Frankfurter Apfelweins und seiner besonderen Lokale beschert immer wieder Freude und erfreut immer wieder Freunde.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In Bockenheim, wo ich auch wohne. Oft verkannt, oft unterschätzt.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

... es in all den vielen Jahren nicht geschafft zu haben, sein schlechtes Image zu verbessern ;-)

Die besonderen und guten Museen, die großen und kleinen Bühnen, die Entwicklung des Mainufers.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Frau Schreiber aus der Kleinmarkthalle

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich war noch nie im Tresor der Deutschen Bundesbank, da will ich aber auch gar nicht hin! ... mal wieder auf den Ginnheimer Spargel, das wäre nicht schlecht ...

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Goethe, aber das wird kompliziert.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Im Sommer durch die Stadt radeln. Summer in the city.