100 Frankfurter Köpfe
Sascha JanzenFrankfurter KöpfeSebastian SmiejaWolfgang DamoisyArno LustigerStephan GörnerChristiane Wegner
100 Fragen - viele Antworten
Margit Heider - Frankfurter Köpfe

Margit Heider

Margit Heider geboren 1957 in Frankfurt am Main.
“Meiner Stadt“ bin 12 Jahre untreu geworden und freue mich seit 4 Jahren umso mehr wieder Frankfurt zu erleben.
Beruflich bin ich im Bereich Qualitätsprüfungen für den Verband der privaten Kassen tätig.
Privat liebe ich Ausstellungen, Bücher, Oper und die Beschäftigung und Auseinandersetzung im Bereich Coaching und systemische Familienaufstellung.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Ich bin hier geboren, meine erster Eindruck- super.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

International, jung, lebendig und aktiv.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Alte Oper und das Mainufer.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Ich gehe sehr gerne auf die Bergerstraße und dort wechsel ich die Lokalitäten.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Im West/ Nordend in einer Jugendstilvilla oder direkt am Main.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Etablierter internationaler Finanzplatz..
Aktive Arbeit zu dem Thema Alt werden in Frankfurt.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Alle Menschen die zu einem guten Gelingen dieser Statdt beitragen.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich möchte sehr gerne alle Wolkenkratzer von Frankfurt besichtigen.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Joschka Fischer

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

In die Oper gehen, die Genüsse der Kleinmarkthalle erleben. Am Main sitzen und dem Treiben zuschauen.