100 Frankfurter Köpfe
Anna MeuerGeorg HildebrandUlf HartnerFrankfurter KöpfeKarin ArnoldCornelia GärtnerReinhard Podlich
100 Fragen - viele Antworten
Marco Giovanni Zanetti - Frankfurter Köpfe

Marco Giovanni Zanetti

Marco Zanetti wurde im August 1977 in der Wetterau geboren. Dort hat er auch den Großteil seiner Kindheit verbracht. Sohn einer Friedbergerin und eines Italieners aus dem Veneto. Im elterlichen Betrieb Restaurantkulinarisch vorbelastet kam dann irgendwann nach vielen vielen Umwegen auch die Ausbildung zum Restaurantfachmann.

Nach einigen Jahren in verschiedensten Restaurants im Rhein Main Gebiet kam dann auch das Studium an der Deutschen Wein und Sommelier Akademie in Koblenz und in Luzern in der Schweiz, natürlich zum Diplom Sommelier und anschließend auch zum Restaurant Meister.

Dort begann dann auch Zanetti`s Karriere in der Frankfurter Gourmetszenerie. Als Berater und Sommelier im Delikatessenhandel, in Szenerestaurants wie dem LOFTAGE im Weinforum Frankfurt in Rödelheim, als Dozent an der Frankfurter Genussakademie sowie als Haus und Hof Sommelier in den Anfangsjahren der Kochschule des Fernsehkochs Mirko Reeh.

Dann zog es den Bonvivant mit Drang zum kulinarischen Perfektionismus und der Leidenschaft zum Blues und Jazz nach Italien in die Keller der renommierten Weinwelt. Toskana, Umbrien, Piemont und das Veneto, seine zweite Heimat, waren nur einige Stationen.

Mittlerweile ist Marco Zanetti als intenationaler Weinberater tätig und in Europa sowie in den USA sehr geschätzt. In Amerika ist der Sommelier als Consultant für einen der größten Importeure tätig und arbeitet zudem Hand in Hand mit einem der Top Weingüter im Veneto in Italien.

Er wird uns als Frankfurter Weinnase jedoch erhalten bleiben und viele Weinbegeisterte weiterhin in verschiedenen Weinabenden und Seminaren schulen und unterhalten.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Boah wie Groß! Aber nix für mich, da finde ich mich ja als Wetterauer Bub vom Land niemals zurecht....

Aber schön Bunt ist es......

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Weltstadt mit wirklich hohem Anspruch in vielerelei Hinsicht. Stadt mit vielen Möglichkeiten für Jedermann und doch noch völlig verkannt und unterschätzt.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Ich mag das Westend. Natürlich auch wegen dem kulinarischen Aspekt was das moderne Essen und Trinken betrifft. Oder eben Alt Sachsenhausen, da ist es genauso interessant wegen der "Alten Frankfurter Küche". Ansonsten mag ich das Mainufer sehr gerne und Stadtteile wie Bornheim und Bockenheim. Kulturell echte Hotspots!

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das Loftage in Rödelheim, das Grand Cru in Sachsenhausen, das Reuters unter neuer Leitung macht viel Spaß oder auch mal was im Ostend oder Westhafen. Da ich ja viel in Amerika unterwegs bin weiß ich natürlich die Mook Locations wie Surf `n Zurf etc sehr sehr zu schätzen. Ohne Fleisch keinen Preis!

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Dichterviertel, keine Frage. Man gönnt sich ja sonst fast nichts mehr.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Sich aus dem Dirtyimmage "Frankfurt - Multikriminell" der 80er hochgearbeitet zu haben zudem was Heute ist. Und die Inspiration die Frankfurt offenbar für viele Schöngeister darstellte.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Goehte ist sicherlich auf den ersten Rängen. Schopenhauer, Phillip Kadelbach, ich meine es gibt wirklich eine ganze Reihe von interessanten Persönlichkeiten in Frankfurt. Die Liste würde sicherlich zu lang werden.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich war noch nie auf einer öffentlchen Toilette im Frankfurter Hauptbahnhof. Das bleibt auch hoffentlich nur eine Horrorvrstellung für mich. Im Frankfurter Zoo ins Affengehege und die Szenerie mal von der anderen Seite beobachten.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Erich Böhme

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Meine bessere Hälfte! Es mir gut gehen lassen.