100 Frankfurter Köpfe
Sébastien MartinBirgit SchaarschmidtHans-Dieter ZollstabThomas BerchemFrankfurter KöpfeRalph GöllnerHeinz Alexander
100 Fragen - viele Antworten
Marc Remus - Frankfurter Köpfe

Marc Remus

Marc Remus, bekannt geworden durch seine Städteansichten, besonders von der Mainmetropole, wurde in Frankfurt am Main geboren, bereiste die ganze Welt und studierte viele Jahre in den USA, Japan und Honduras.

1996 absolvierte er sein BA Studium mit summa cum laude
als Maler und Illustrator am renommierten Art Center College of Design in Pasadena/Kalifornien und arbeitet seit 1998 wieder in Deutschland.

Seine Werke werden in über 60 Galerien in 45 Städten in Deutschland, USA und Italien vertrieben. American Express, BBC Network, Cicada Magazin und weitere Firmen und Verlage haben seine Werke bereits veröffentlicht.

Neben Städteansichten schafft Remus auch abstrakte Gemälde, Kinderillustrationen und schreibt Kinderromane.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website
www.Remus.biz
www.Magora.net (Kinderbuch Website noch im Aufbau)
www.FunCities.com (online Shop im Aufbau)

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Als gebürtiger Frankfurter müsste wohl der erste Eindruck die weissen Wände des Schifferkrankenhauses in Sachsenhausen gewesen sein.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Nachdem ich viele Jahre in Los Angeles und Tokyo verbracht habe und Osaka, NYC, Mexico City und andere Weltstädte besucht habe, würde ich heute Frankfurt als kleine, besinnliche aber lebenswerte Stadt bezeichnen die von allen Städten Deutschlands das internatinalste Flair hat.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Palmengarten und der Chinesische Garten im Winter.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Lokale und Restaurants kommen und gehen. Ich habe noch keines gefunden welches ich in meinem ganzen Leben hier in Frankfurt besucht habe.
Nur der Dauth-Schneider hat eine besondere Bedeutung, da sich dort meine Eltern kennengelernt haben.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Irgendwo in einem der neuen Gebäude mit Blick auf den Main.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Frankfurt hat sich als Bankenzentrum in Europa durchgesetzt. Dies ist eine unglaubliche Leistung wenn man das kleine Frankfurt im Vergleich zu Metropolen wie Paris, London oder Rom sieht.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Es ist schwer zu sagen wer eine Frankfurter Persönlichkeit ist. Ab wann ist jemand Frankfurter?
Wenn wir nur von den gebürtigen Frankfurter ausgehen, so bewundere ich Heinrich Hoffmann und Friedrich Stolze am meisten, da sie unterhaltsame Literatur geschaffen haben, welche auch über die Grenzen von Frankfurt bekannt wurde (Struwwelpeter).

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

1.In die "Gärten" des Commerzbankhochhauses.
2.In die Lagerräume des Liebighauses, des Städels und des Museums für Kunsthandwerks.
3.Hinter die Kulissen den Frankfurter Zoos einen Blick werfen.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Galeristen und Experten im Kunstbereich mit denen man sich austauschen kann über kreative Projekte.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Abgesehen vom Malen der Stadt Frankfurt gehe ich gerne am Main spazieren.