100 Frankfurter Köpfe
Leon TaylorMarcus SchierFrankfurter KöpfeGeorg-Marcus HauserChristian TretiakMario LaubleAlissa Walser
100 Fragen - viele Antworten
Manuela-Rebecca Mock - Frankfurter Köpfe

Manuela-Rebecca Mock

Ich bin Manuela Mock, betreibe die Damen-Boutique für den Herrn ,Transnormal und arbeite für eine Zeitung mit vier Buchstaben als Partyreporterin.Bin weitgereist und hochtoupiert....
Mein Motto lautet: Keine Religion, keine Hautfarbe, keine Nationalität und kein Alter zu haben und somit auch keine Vorurteile...oder Verpflichtungen.Lasse das Leben geschehen,
Frankfurt rockt.I love it!

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Ich habe mich direkt verlaufen und fand nicht mehr nach Hause.Da war ich 15 und freundliche Passanten brachten mich ins Westend zurück....

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Es hat sich vieles getan.Das Mainufer lockt mit aller Pracht, die Hanauer Landstrasse erblüht nachts,die Vielfalt, die unterschiedlichen Kulturen und die ständig neuen Aufgaben ,die Frankfurt meistert, macht es zu einem begehrenswerten Lebensraum.Auch wenn viele Menschen nach getaner Arbeit die Stadt verlassen.....und so einiges verpassen !

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Platz im Herzen meiner Freundinnen und Freunde.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das wundervolle Zenzakan und den kleinen Sushi-Star-Laden in der Alte Gasse.
Beide so unterschiedliche Restaurants bieten eine Qualität, die mir als Japan-Freundin das Herz höher schlagen lässt.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Genau da wo ich bin!

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Das es so viele Besucher aus aller Welt anziehen kann.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Ich mag Petra Roth.
Sie fragt nach ,wenn sie etwas nicht verstanden hat und ist authentisch.
Ausserdem hat sie keine Berührungsängste und ist auf dem Teppich geblieben. Also, alle Daumen hoch!!!

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ins Struwwelpeter-Museum....mit meinem amerikanischen Rockstar-Freund, der mit dem Struwwelpeter-Buch angefangen hat die deutsche Sprache zu lernen.Das ist so cool....

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Den grossen Unbekannten, den Rohdiamanten?
Keine Ahnung.Aber wenn ich die Zeit zurückdrehen knnte, dann wäre mir ein Kaffeeklatsch mit Rosemarie Nitribitt und ihrem Pudel Joe lieb gewesen.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Einen Parkplatz suchen.....