100 Frankfurter Köpfe
Nadia DoukaliRüdiger VolhardFrankfurter KöpfeBrigitte SteuerSonja BauerChristian DannatEvelyn Burger
100 Fragen - viele Antworten
Lilli Pölt - Frankfurter Köpfe

Lilli Pölt

Sie überlebte alle Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister der letzten 40 Jahre. Sie ist ein Stück soziales Gewissen dieser Stadt. Lilli Pölt, mittlerweile reichlich im Rentenalter, hat als ehrenamtliche Stadträtin der SPD immer ein Ohr für die Bürger dieser Stadt. Dabei war und ist es ihr immer reichlich egal, aus welcher Fraktion die Anfragen kamen. Parteipolitik war nicht ihr Ding, Lilli macht Menschenpolitik.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Mit meiner Mutter war ich auf der „alten Schirn“ Wurst essen.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Multikulturell und weltoffen, große Wirtschaftskraft, sozial und mit viel Gutem.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Römerberg und der Paulsplatz.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Aus Zeitmangel habe ich kein besonderes Lokal.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In der Innenstadt oder in der Nordweststadt.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Den Wiederaufbau nach dem Krieg.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Oberbürgermeister Walter Kolb.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich kenne mein Frankfurt. Neues schaue ich mir immer an.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Alle, die ich oft treffe, sind mir sehr wichtig.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Politik für die Bürgerinnen und Bürger betreiben. Mein Kleingarten pflegen.