100 Frankfurter Köpfe
Juliane Adameit, D.E.A.Harald JosseKurt BreitenbachOliver ZemevkaAnna SatvaryFrankfurter Köpfeheiner henkel
100 Fragen - viele Antworten
Lars Obendorfer - Frankfurter Köpfe

Lars Obendorfer

Nur Curry ist langweilig. Das war das Credo von Lars Obendorfer, als er Frankfurts bekannteste Würstchenbude, Best Worscht in Town, übernahm. Also schnappte er sich einen Freund, der Sternekoch ist, und kreierte neue Soßen-Styles. Heute hat diese Würstchenbude aus dem Grüneburgweg mehrere Ableger in der Stadt und ist Kult. Bis zu 1,5 Stunden warten Hungrige auf Worscht und Soß von Obendorfer.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Zur Oma fahren und Worscht und Pommes essen.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Einzigartige multikulturelle Metropole Deutschlands. Die Stadt die jedem etwas bieten kann. Zum Beispiel Sport, Fun, Party uvm.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Das Mainufer im Sommer bei Nacht mit Blick auf die Skyline.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Gasthof „Zum Einhorn“ in Frankfurt Bonames

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Im Westend in der Nähe vom Grüneburgpark und Palmengarten.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Der Aufbau einer so atemberaubenden Skyline.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Joschka Fischer (vom Revoluzzer zum Außenminister).

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Im Messeturm, in die oberste Etage.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Charly Körbel, unsere Fußball Legende.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Event Worscht verkaufen und feiern.