100 Frankfurter Köpfe
Eleonora LebiedzinskaJone San MartinThomas WaldorfDaniel NevesDanny LettkemannFrankfurter KöpfeMacarena Hortelano de la Lastra
100 Fragen - viele Antworten
Kirsten Koch - Frankfurter Köpfe

Kirsten Koch

gebürtige Frankfurterin mit einer Tochter



Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Einen bleibenden Eindruck habe ich erhalten, als ich mit meiner Omi das erste Mal im Senckenbeg Museum war und als ich mit meinen Eltern das "Dschungel Buch" im Titania Kino in Bockenheim gesehen habe.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Als übersichtliche Weltstadt mit viel Toleranz.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der kleine hintere Hof vom Gemalten Haus an einem sonnigen Nachmittag.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Schon seid Jahren und immer wieder gern - das Grössenwahn.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In einem Haus am Günthersburgpark mit grossem Garten.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Den Flughafen und die skyline.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Frau Rauscher.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Überall wo ich hin wollte war ich auch.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Ioannis Amanatidis

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Mit dem Fahrrad in eine urige Apfelweinkneipe fahren - zum Beispiel nach Sossenheim, Bornheim, Sachsenhausen, Oberrad, Niederrad, Ginnheim, Seckbach, Schwanheim, Heddernheim, Nordend .....