100 Frankfurter Köpfe
Frank DemantFrankfurter KöpfeMichael Laszlo paszikJoachim ThammMarco SeidlRonald A. van WeezelAlexander Dionisius
100 Fragen - viele Antworten
Josef Tomaszko - Frankfurter Köpfe

Josef Tomaszko

Josef Tomaszko und seine 400 Kollegen von der Frankfurter Stadtentwässerung sorgen dafür, dass unter der Stadt alles fließt. 1.600 Kilometer lang – einmal London und zurück – ist das Frankfurter Kanalnetz. Knapp eine Millionen Menschen sorgen täglich dafür, dass rund 300.000 Kubikmeter Flüssigkeit in dieses System laufen. Übrigens: 1887 wurde in Niederrad die erste Kläranlage in Kontinentaleuropa gebaut. Vorher floss alles mit dem Main flussabwärts

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Der Besuch im Frankfurter Zoo, da Tiere für mich immer bezugsnah waren.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Als multikulturelle Weltstadt.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Zeil, Alte Oper, Fressgass.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Derzeit die Gaststätte „Zur Staustufe“.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In der obersten Etage des Messeturms.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Der Ausbau des Frankfurter Flughafens.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Claus Theo Gärtner, Schauspieler (auch bekannt als Josef Matula)

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Zu einer Besichtigung des Messeturms.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Petra Roth.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Der Besuch Frankfurter Einrichtungen, wie Palmengarten, Senckenberg Museum, Zoo. Bei schönem Wetter in einem der zahlreichen Straßencafés entspannen.