100 Frankfurter Köpfe
Kirsten KochDanny LettkemannKarl D. WolffFrankfurter KöpfeAzamat PaniriNikola D. TufegdzicAndreas Konzack
100 Fragen - viele Antworten
Jörg Schmitz - Frankfurter Köpfe

Jörg Schmitz

Als Hannoveraner des Designstudiums in Offenbach wegen hier. Als solcher an Kleinstädte gewohnt. Liebe zu den schönen Künsten und zu den schönen Menschen. Seit jeher gerne Stadtmensch, der alsbald unruhig wird, wenn er aufs Land kommt. Als Wahl-Sachsenhäuser immer wieder gerne in Offenbach zu Gast. Nach schnell überwundener Eingewöhnungsphase Äppler-Fan.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Apfelwein... sehr sauer. Menschen... sehr beschäftigt. Kulisse... sehr goss.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Manchmal nervös. Oft grandios . Trotzdem liebenswert.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Das Westend. Und am Main. Oder Hauptwache und drumherum.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Roomers.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Da, wo ich wohne.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Eine Stadt erbringt keine Leistungen.
Menschen erbringen Leistungen.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Franz Mon.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Zoo.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Friedrich von Metzler.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Schauen.