100 Frankfurter Köpfe
Philip StanleyJoerg BauerFrankfurter KöpfeChristian KoehlerJosef UllrichVolker MosbruggerDr. Herbert Plum
100 Fragen - viele Antworten
Jobst Seeger - Frankfurter Köpfe

Jobst Seeger

Landschaftsarchitekt, seit 2002 plane ich unter Anderem Frankfurter Spielplätze, Schulen und sonstige Freianlagen in und um Frankfurt

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Frankfurt war früher eine graue und von den täglich zur Arbeit fahrenden Teilzeitbewohnern geprägte Stadt, von Verkehr und Hektig geprägt.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

In den vergangenen Jahren ist mit vielen schönen Grünanlagen eine Blüte eingezogen, die der Stadt eine sehr hohe Attraktivität gibt. Tolle Lokale, schöne Einkaufsmeilen und grüne Ruhezonen sind bemerkenswerte Bereicherungen.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Mainufer, Fitnessanlage Niddapark, Lohrpark, Flugplatz Bonames

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Gagantua, Cafe am Palmengarten

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Nordend, Griesheim, direkt am Main (dort habe ich 5 Jahre gewohnt),

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Weltoffenheit, Wirtschaftskraft, Offenheit für Veränderungen, Wachstum an grünen Inseln

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Bernhard Grzimek,

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

In alte Gewölbe von Frankfurt und in die Hochhausgärten

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Die wirklich interessanten Leute trifft man zufällig und weiß es meist erst hinterher.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Kinderspielplätze in Frankfurt verschönern und am ersten Tag nach der Eröffnung die glücklichen Kinder erleben.