100 Frankfurter Köpfe
Sascha JanzenFrankfurter KöpfeGürcan ÖzkanAndreas KlünderJulia DavidThomas SzynkolewskiMarc Tillmanns
100 Fragen - viele Antworten
Günter K. P.  Kubbe - Frankfurter Köpfe

Günter K. P. Kubbe

ein waschechter frankfurter, in der stadt frankfurt am 28.101940 geboren, übernahm er bereits im alter von 18 jahren das heute älteste gebäudereinigungsunternehmen, gegründet 1904 von seinem großvater, otto friedrich wilhelm kubbe durch den frühen tod seines vaters. der slogan: SAUBER SAUBER DIE TRUPPE VON KUBBE wurde stadtbekannt und im umkreis, und die halbe konstabler wache ist mit gravierten steinen davon gepflastert...
im privaten umfeld widmete er sich als opernpremieren- und konzertbesucher und selbst virtuoser kavierspieler großen hauskonzerten, opernaufführungen etc, die er zusammen mit seiner ehefrau marita und seinen 3 söhnen in seinem exclusiven wohnumfeld eines schlosses vor den toren der stadt nicht nur für freunde und bekannte der frankfurter gesellschaft, sondern hauptsachlich für tierschutz-charities ausrichtete.
durch seine initiative wurde der frankfurter polo club 1991 ins leben gerufen, in dessen vorstand er und seine frau große poloturniere mit organisierten und entsprechende feiern in der eigenen polo lounge etc. veranstalteten. vielen hubertusjagden stand er als passionierter reiter als jagdherr vor, die,vom schloßhof ausgehend, bei reiterkreisen seiner generation immer noch legendär sind. im golfclub bad orb-joßgrund war er der erste präsident und ist heute ehrenpräsident.
heute widmet er sich hauptsächlich seiner familie, seinen pferden und hunden auf dem lande.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

nach dem kriege leider nur noch wenig ehemals - im wahrsten sinne - herrliche bausubstanz verblieben und der rest - siehe windmühlstraße - willkürlich abgerissen...zu schnell hochgezogene wiederaufbauten machten die stadt damals wenig schön...

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

aus der ehemals etwas provinziell anmutenden atmosphäre frankfurts ist heute eine wirklich internationale, vielseitige und pulsierende metropole durch die wiedererrichtung der altstadt und anderen speziellen ecken wie sachsenhausen und die gegenüberstellung der modernen architektur, sowie durch die exzellenten vielseitigsten kulturellen angebote, clubs, restaurants und andere große auswahl an möglichkeiten geworden.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

der innenhof der liebfrauenkirche.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

das gemalte haus

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

in der frauenlobstraße mit großem garten

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

den guten ruf und die bewunderung der bausubstanz und das flair, was die stadt sich in letzter zeit erworben hat. man kann heute mit stolz sagen, daß man aus frankfurt kommt.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

herrn prof. sen. carlo giersch

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

da er ein wahrhafter frankfurter ist, gibt es keinen ort, wo er im laufe seines lebens noch nicht war.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

durch seine langjährigen gesellchaftlichen engagements kennt er alle, die ihn interessierten. heute eventuell den herrn rosen, erfolgreicher besitzer interessanter szene lokale

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

in der goethestraße und fressgasse windowshopping machen