100 Frankfurter Köpfe
astrid wunderleG. Karoline KuhnMasumi KnoblauchFrankfurter KöpfeBarbara Christine KindlerDirk MayLutz Wolf
100 Fragen - viele Antworten
Gabriele Lux-Wellenhof - Frankfurter Köpfe

Gabriele Lux-Wellenhof

Seit 40Jahren lebe und arbeite ich in Frankfurt. Ich bin Hörakustik-Meisterin, habe ein Tinnitus- und Hyperakusis-Zentrum in der Innenstadt von Frankfurt und leite eine Stiftung, die sich schwerpunktmäßig mit der Erforschung dieser beiden Krankheiten beschäftigt.
Meine Leidenschaft ist das Reisen – und das immer wieder Nach-Hause-kommen.
Es macht mir Freude, mich zu engagieren – sei es im Zukunftsrat, als ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht oder im Lions-Club, wo ich Projekte zugunsten Migrationskinder im Gallus und hörgeschädigter Kindern in Entwicklungsländern initiiere.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Es war beeindruckend größer als Bonn-wo ich geboren bin und davor lebte.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Als eine sehr offene herzliche Stadt im vielen Facetten und supernetten Einwohnern.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Freßgasse und Alte Oper

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Sehr gerne viele verschiedene.Ich finde es fazinierend -wieviele verschiedene Länderküchen es in Ffm gibt.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Innenstadt oder Bornheim

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Die Integrationsbereitschaft so vieler Nationen

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Heinrich Hoffmann, Alois Alzheimer, Johann Christian Senckenberg

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Frankfurter Fernsehturm

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Frau Petra Roth

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Musseen und Musik