100 Frankfurter Köpfe
Christian SenffChristian NeumannHarald JosseFrankfurter KöpfeRüdiger VolhardKevin KotrobaStephan Dreher
100 Fragen - viele Antworten
Frank Lehmann - Frankfurter Köpfe

Frank Lehmann

Kein Berliner kann so gut hessisch wie Frank Lehmann. Babbler mit Know-how. Das Börsengesicht der ARD, Buchautor (Wie stehen die Aktien?). Vermittelt uns Finanznachrichten so verständlich und deutlich, dass sogar Otto Normalo kapiert, was hinter Dax und Dow Jones steht. Prägte das TV-Bild von Hessen, zum Beispiel als Leiter der Hessenschau. War dabei immer kritischer, aber liebevoller Beobachter.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Was für ein Nest! Nur wie ein Stadtteil von Berlin so klein! (1954).

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Gelassen und tolerant. Eine gelungene Mischung aus Hochfinanz und Handkäs, Geld und Geist.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Römerberg und seine Umgebung.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Ich habe keinen Liebling.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Im Holzhausen-Viertel.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Die nach wie vor tätigen Bürger-Stiftungen. Gesellschaftliche Umbrüche, wie zum Beispiel die 68er Bewegung, gelassen ertragen.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Otto Hahn und Liesl Christ.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Oberliederbach – noch nie!

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Friedrich Stoltze (geht leider nicht mehr!).

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Arbeiten und bummeln.