100 Frankfurter Köpfe
Matthäus WilhelmFrankfurter KöpfeEvelyn BurgerMarc RohdeTom DeichmüllerErika ZerwasRalph Eichel
100 Fragen - viele Antworten
Ewa Nowik - Frankfurter Köpfe

Ewa Nowik

Die Kuratorin Ewa Nowik machte bereits während des Studiums der Kunstgeschichte auf sich aufmerksam und sammelte erste Erfahrungen in namhaften Frankfurter Galerien. Besonderes Interesse entwickelte sie für die Fotografie des 20. und 21. Jahrhunderts. Sie arbeitete für namhafte Frankfurter Museen, die überregionale Bekanntheit und Ansehen genießen: Deutsches Architektur Museum und Museum für Moderne Kunst.

Ihr besonderes Engagement für kulturelle Angelegenheiten in der Rhein-Main Region drückte sich auch in Ihrer Arbeit für das Frankfurter Kultur Komitee aus. Die Rückkehr zur Fotografie ermöglichte ihr eine renommierte Frankfurter Galerie, die durch Frau Nowiks Unterstützung und Mitarbeit in der internationalen Fotografie-Szene große Anerkennung erfahren durfte. Durch die kuratorische Tätigkeit von Frau Nowik erwarb die Galerie die Beachtung bekannter Fotokünstler und Sammler gleichermaßen. Als Projektleiterin der Kultur Management Abteilung der Belu Service Group engagierte sie sich als Vermittlerin zwischen Wirtschaft und Kultur. Im Juni 2005 organisierte sie einen erfolgreichen Kongress KTW, Kultur trifft Wirtschaft- eine zukunftsorientierte Partnerschaft, die sich hauptsächlich mit der Thematik der aktuellen Entwicklung von Sponsoring beschäftigte. Auf Frau Nowiks KTW Initiative reagierten die Kulturschaffenden und Sponsoren mit positiver Resonanz und die Presse mit lobenswerten Stimmen.

Ewa Nowik steuert als Geschäftsführerin von bestregarts, eines der größten privaten Ausstellungsräume in Frankfurt/Main, die Projektarbeit und kuratiert die Ausstellungen.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Ich kam vor 20 Jahren nach Frankfurt und hatte schon damals den multikulturellen Charakter dieser Stadt geschätzt. Die Frankfurter waren sehr hilfsbereit und ich fühlte mich als junges Mädchen hier gut aufgehoben. Nur mit dem hessischen Dialekt hatte ich so manche Probleme.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Frankfurt ist eine Schatzkiste, die viel zu bieten hat. Für Zugezogene ist es oft schwierig die schönen Plätze und das spannende Angebot dieser Stadt sofort zu entdecken. Man braucht schon ein paar Insider Tips um diese Stadt besser kennen zu lernen. Ihre Schönheit erschliesst sich oft nach dem zweiten Blick.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Selbstverständlich mein Arbeitsplatz, 14. Etage des FBC Gebäudes mitten im Banken Viertel. Die Skyline ist atemberaubend und besonders wenn ein Gewitter aufkommt, bekomme ich und meine Mitarbeiter bei dieser Aussicht Herzklopfen. Im Sommer ist die Sachsenhäuser Mainseite eine willkommene Abwechslung.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Es gibt viele gute Plätze und kulinarisch kann Frankfurt mit anderen deutschen Metropolen sicherlich mithalten. Biancalani, Emma Metzler, Silk, Tigerpalast, Goldman....

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Das Florentinsche Viertel am Main finde ich schön, habe dort 5 Jahre lang meine Galerie geführt und fand das italienische Flair am Fluss ansprechend. Abends haben wir oft mit unseren Nachbarn vor der Galerie gesessen, Wein getrunken, über Kunst und das Leben diskutiert. La Dolce Vita in Frankfurt.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Frankfurts Kunstsammlungen. Gerade in den Banken und Großunternehmen gibt es vieles zu Endecken. Auch Frankfurts Architektur hat in den letzten Jahren eine spannende Entwicklung erfahren. Die Wohnungen am Fluss und neue Hochhäuser haben das Stadtbild sicherlich bereichert.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Ich bewundere Alle, die zur kulturellen Entwicklung dieser Stadt mit ihren unermüdlichen Engagement beigetragen haben. Wir haben in Frankfurt viele "Macher", die mit ihren Konzepten für ein spannendes Stadtbild sorgen. Goldman, Bock, Hollein...

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Die letzte Etage des Opernturms würde mich interessieren, soll noch zum Verkauf stehen. Falls es Jemanden gibt, der dort eine Wohnung einrichtet, möchte ich gerne eingeladen werden. Wo war ich noch nicht???

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Ich lasse mich gerne überraschen.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Ich arbeite so gerne in Frankfurt und da Ausstellungsbesuche auch zu meiner Arbeit gehören, tue ich es sehr gerne. Es gibt vieles zu entdecken. Besonders interessant, Frankfurter Künstlerateliers.