100 Frankfurter Köpfe
Thomas-Simon BerthBeyer ThomasFrankfurter KöpfeJan C. BehmannDanny LettkemannBastian FiebigMarc Remus
100 Fragen - viele Antworten
Eva Hofmann - Frankfurter Köpfe

Eva Hofmann

50er Jahrgang, ausgewandert auf Schwaben, seit 1980 Wahl-Frankfurterin.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Da ich aus einer Kleinstadt kam: wooh - die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Anregend, aufregend, kulturell attraktiv, städtebaulich zusammengewürfelt. Main, Nidda und Grüngürtel bieten Gelegenheit für spontane Naherholung, Kultur und zusätzliche sommerliche Kulturevents lassen nie Langeweile aufkommen.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Platz am Bornheimer Uhrtürmchen.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Ja nach Lust und Laune - mal einfach, mal schick.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In Bornheim.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Die zunehmende Zahl der Fahrradwege.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Hannelore Elsner

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Im Ebbelwei Express

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Jutta Ebeling.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Radeln an der Nidda