100 Frankfurter Köpfe
Tula TrashElisabeth KammermeierFrankfurter KöpfeArdi GoldmanPhilipp SchneiderIsabella KredelNorbert Rojan
100 Fragen - viele Antworten
Elena Kuester - Frankfurter Köpfe

Elena Kuester

Wie die Meisten bin auch ich vor etwas über einem Jahr aus der schönsten Stadt am Rhein des Jobs wegen nach Frankfurt gekommen und glauben Sie mir, es war mit sehr, sehr langen Zähnen.
Eine Chance hatte Frankfurt bei mir nicht, unter keinen Umständen konnte diese Stadt auch nur im geringsten an ,Mein, Düsseldorf herankommen.

Auch meine sehr typisch überschwengliche und zu offene Art, die der Rheinländer mit sich bringt war nicht gern gesehen. Oder war es meine Einstellung zu Stadt und Mensche?

Aber ab dem Punkt, wo ich Düsseldorf losgelassen habe und Frankfurt eine Chance gab, genau ab diesem Punkt lieben die Leute meine Art, ich liebe Ihre und ich sage voller Stolz,
ja, ich bin in Frankfurt zu Hause.

Danke Frankfurt, Du gibst mir das Lebensgefühl, dass ich liebe, Du zeigst mir Leben, Kultur, Offenheit, Spaß, ...Du bist ein Rundumsorglospaket.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Schmutzig, eng, laut, unfreundlich, arogant, unpersönlich, gefährlich, kriminell, voller Drogen und Armut....halt das, was einem so eingetrichtert wird.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Eine Stadt der tausend Facetten in der es nichts gibt, was es nicht gibt.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Bethmannpark

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das Größenwahn im Nordend

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Genau da, wo ich jetzt wohne, im Nordend

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Diese Stadt vereint auf eine unbescheibliche Art und Weise Multikulturelles auf kleinstem Raum

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Liselott Linsenhoff und Anne Frank

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Auf dem HeLaBa Tower

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Sonya Kraus, aber sooooo gerne

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

In den wunderbaren Cafes und Kneipen mit Freunden und Bekannten sitzen, die lauen Sommerabende genießen und daruf einen Äppler trinken.