100 Frankfurter Köpfe
Volker MosbruggerPeter FischerDagmar VölpelAnna SatvaryFrankfurter KöpfeWolfgang NehbClemens Greve
100 Fragen - viele Antworten
Dirk May - Frankfurter Köpfe

Dirk May

Es war eine Idee. Und er hat an sie geglaubt. Dienstags abends rollen Tausende auf Inlineskates durch die Frankfurter City. Was in den 70ern die Trimm Dich-Bewegung, ist heute Tuesday-Night-Skating. Rollende, kreislaufbewegte Frankfurter machen die Innenstadt zum Sportplatz. Dirk May ist der Erfinder dieser Idee und hat gegen viele Widerstände eine der erfolgreichsten Massensportveranstaltungen Frankfurts etabliert.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Wow, Großstadt voll im Leben. Damals war ich 16.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Dörflichste Großstadt die ich kenne.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Mainufer.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Ruderverein Borussia und Fichtekränzi.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Sachsenhausen oder Bornheim.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Arbeitsmotor für die Region und dennoch beschaulich zu sein.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Johnny Klinke.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

JVA Preungesheim.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Ardi Goldman.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Nachts Inlineskaten.