100 Frankfurter Köpfe
Oliver RühlClemens GreveManuel GeilFrankfurter KöpfeMichael HeepVinz de RouetRaoul Breuer
100 Fragen - viele Antworten
Christian Koehler - Frankfurter Köpfe

Christian Koehler

Seit zwei Jahren lebe ich wieder hier in Frankfurt-Unterliederbeach nach langer Abstinenz und fast schon Weltreise durch Bayern, Schwaben und NRW.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Ich liebe diese Stadt!

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Als Stadt im unaufhörlichen Wandel, die dem Kommerz hinterher jagt, aber auch noch immer wunderschöne Ecken zu bieten hat. - Die typische Borderlinerin unter den Städten.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Alte, unveränderte Plätze, wie ich sie noch aus meiner Kindheit und Jugend kenne. Beispielsweise der alte Teil Zeilsheims.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das eine oder andere Straßencafe um die Ecke.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Nirgends anders als derzeit. Vielleicht mit einem besseren Blick auf die Skyline, das wäre toll, aber ansich bin ich voll und ganz zufrieden.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Sich (noch) immer relativ viele Grünflächen erhalten zu haben. - Auch wenn sie immer weiter weg schmelzen.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Den Moderator Werner Reinke für seine jahrelange Arbeit (und vor allem seine tolle Stimme), Onkel Otto für seinen immer währenden Humor, natürlich auch Goethe für seine tollen Schriften.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich war noch nie in Riedberg. Ob ich dort mal hin möchte weiß ich nicht.
Dafür möchte ich endlich mal im Main schwimmen. Das brachte ich bisher noch immer nicht fertig.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Muss ich mich wirklich festlegen? Auf alle Fälle niemand aus der politischen Ecke! Aber das könnten durchaus mehrere Menschen sein.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Frankfurt, den Dialekt und die (Ur-)Frankfurter genießen