100 Frankfurter Köpfe
Lena AuthHarry BauerVerena RöseJoachim ThammKatja StahlhackeFrankfurter KöpfeFrank Emmel
100 Fragen - viele Antworten
Chris Lindner - Frankfurter Köpfe

Chris Lindner

Malerin, ihre liebsten Ausstellungen laufen unter dem Motto „On Stage“ – eine Symbiose zwischen Malerei und Musik. Malte auch viele Prominente wie z. B. unter anderem Franz Beckenbauer, Mario Adorf, Wolfgang Niedecken und ließ sich die Gemälde dann von ihnen signieren. Sie wohnt vor den Toren von Frankfurt und ist in ihrem Herzen durch und durch „e Frankforter Mädsche“ dessen Lieblingsdrink ein guter selbstgekelterter Ebbelwoi ist.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Für mich als kleines Kind war der Anblick natürlich mehr als beeindruckend – Hochhäuser – Häuserriesen – Häusergiganten.
Daran hat sich auch bis heute nicht viel geändert, genieße den Anblick der Skyline, des gesamten Stadtbildes immer wieder aufs Neue.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Frankfurt ist der Nabel Deutschlands nicht nur von der Lage her. Wirtschaftliche und kulturelle Hochburg mit Charisma – Eine gemütliche Weltstadt eben.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Der Opernplatz – die alte Oper – dem Wahren, Schönen, Guten!

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Bin immer wieder am neu entdecken und stöbern, Frankfurts Gastronomie hat einiges zu bieten.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

So nah wie möglich am Museumsufer.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Diese Stadt präsentiert alles was das Herz begehrt „unter einem Dach“, sie birgt tausenderlei Gegensätze in sich die zu einem werden – zu FRANKFURT.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Marcel Reich-Ranicki und Oskar Schindler (der ja die letzten 17 Jahre seines Lebens zur Hälfte in Frankfurt verbrachte)

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Obwohl ich sehr gern und viel lese und auch mittlerweile über einen ziemlich beachtlichen Buchbestand verfüge habe ich es bis dato noch nicht einmal zur Frankfurter Buchmesse geschafft.
Den Hundertwasser-Kindergarten!!!

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Die beiden bereits genannten Herren, die ich sehr bewundere. Wobei ich für ein Treffen mit Herrn Schindler das Rad der Zeit allerdings um einige Jahre zurückdrehen müsste.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Im Sommer in einem Café am Opernplatz sitzen und das muntere Treiben beobachten.