100 Frankfurter Köpfe
Petra HochreinWolfgang NehbJean-Claude TrichetGeorg HildebrandFrankfurter KöpfeRosemarie SchäferAlexandra L. Nagel
100 Fragen - viele Antworten
Camille Alcaraz - Frankfurter Köpfe

Camille Alcaraz

Ich bin Französin, ich komme aus Paris, aber ich bin jetzt mit Leib und Seele Frankfurterin!

Ich bin vor mehr als 10 Jahren auf die andere Seite des Rheins gezogen, weil ich mich schon als Schülerin in die deutsche Sprache und Kultur verliebt habe! Ich habe mein Glück in Frankfurt am Main gefunden.

Ich bin zertifizierte Gästeführerin der Stadt Frankfurt, und liebe es meine Stadt mit Leidenschaft zu zeigen, ihre Geschichte, ihre Menschen, ihre Anekdoten zu erzählen, egal ob auf französisch oder deutsch (mit Akzent!).

www.baladesafrancfort.com

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Ich kam 2006 mit dem Nachtzug aus Paris, mit einem Koffer und meinem Kaninchen, früh morgens bei vollem Verkehr am Hauptbahnhof an. Ich war sehr beeindruckt. Den Rückfahrtticket habe ich nie benutzt!

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Ich sage meinen Gästen immer: kommen Sie wieder nach Frankfurt, diese Stadt verändert sich ständig, es ist immer eine neue Entdeckung wert!

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Ich liebe die Kleinmarkthalle, der ‚Frankfurter Bauch‘, wo ich Inspirationen für neue Rezepte finde.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Ein Wirtshaus: es gibt nichts herrlicheres als Handkäse mit Musik, ein Glas Stöffche und gute Gesellschaft!

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Ich bin zufällig in Sachsenhausen vor 10 Jahren gelandet und seitdem ist es mein Lieblingsviertel.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Frankfurt ist eine offene internationale Stadt, und jeder hat seine Chance.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Die Frankfurter sind dickköpfig im positiven Sinn und haben vieles selber in die Hände genommen und geschafft: Bau des Eisenersteg, Wiederaufbau der alten Oper, Sanierung der Konstablerwacheplatz. z.B. Ich bewundere die Menschen, die sich für Ihre Stadt engagieren.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich war noch nicht in der neuen EZB und dabei habe ich doch Woche um Woche die Bauarbeiten bis zur Fertigstellung mitverfolgt.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Ich würde gerne Goethe einmal treffen und mit ihm ein paar Bethmännchen teilen!

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Meine neue Heimat mit Begeisterung bei Stadtführungen zu zeigen!