100 Frankfurter Köpfe
Soufia ErfanianFrankfurter KöpfeHans-Dieter ZollstabMichael RuppertKarl D. WolffH.R. HiegelMalte Deutsch
100 Fragen - viele Antworten
Benedikt Prenzel - Frankfurter Köpfe

Benedikt Prenzel

...1986 im schönen Marburg geboren, zog es schon früh in die große Stadt. Nicht nur aus beruflichen Gründen, nein, auch wegen all der Kreativität und den vielen "Attraktionen" die es im "Big Äbbel" gibt - Ja, hier gibts echt viele "Attraktionen", darunter auch all zu viele Verrückte! ;-)

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

"Was machen denn all die Elefanten da?" - war mein erster Gedanke, war damals mit meinen Eltern hier im Zoo. Meine erste Begegnung mit der Stadt.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Metropole meets Dorf, avantgardistisch und gleichzeitig gemütlich!

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Ach, da gibts viele! Tagsüber schlendere ich gern mit einem Papbecher von Starbucks in der Hand über die Fressgass, welche zum Flanieren ja geradezu "einlädt"!

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Mag das Goldman auf der Hanauer sehr gern und auch das Micro mit dem großartigen Mario Lohninger am Herd.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In unsererer "Gudd Stubb", der Festhalle, das wär toll!

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Frankfurt als Mittelpunkt des Sports! Mit der Zentrale des DFB's, der Austragung der Fussball WM, den grandiosen Vereinen, unser schönen Arena... - Einfach Großartig!

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Goethe und Moses Pelham

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Ich glaube inzwischen kenne ich alle Ecken der Stadt.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Sabrina Setlur und Ardi Goldman

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Durch die Gegend schlendern, Bauwerke begutachten, Menschen beobachten...