100 Frankfurter Köpfe
Ulrike ReicheMarc TrautmannGabriele Lux-WellenhofAlissa WalserFrankfurter KöpfeKlaus ReichertChristian R. Schmidt
100 Fragen - viele Antworten
Barbara Christine Kindler - Frankfurter Köpfe

Barbara Christine Kindler

Beraterin und Coach

Seit über 15 Jahren bin ich jetzt Wahlfrankfurterin und habe mich von Anfang an hier wohl gefühlt und Frankfurt schnell liebgewonnen.

Als kleines Mädchen, zu Besuch bei einer Großtante in der Günthersburgallee, war ich damals begeistert von so viel Grün in einer großen Stadt.
35 Jahre später bin ich nach Frankfurt gezogen und lebe, studiere und arbeite hier mit großer Freude.

www.bck-coaching.de / www.bck-ayurveda.de

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

bunt, lebendig, grün, heimelig und hektisch

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

spannend, kontrastreich, bunt, extravagant, unkompliziert, pragmatisch, international und vielfältig

Tradition und Fortschritt, Geschichte und Moderne, Dorf und Weltstadt, Fachwerk und Wolkenkratzer, Wohlstand und Armut, Extravaganz, Kunst, Kultur, Handel, Wissenschaft, Bildung, Freiheit und Toleranz charakterisieren diese wundervolle, kleine und übersichtliche Weltstadt.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Campus Westend, Museumsufer, Alte Oper, Römerberg

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Autorenbar, savory, Frankfurt Art Bar, Die Fabrik und Bombay Palace

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

in Sachsenhausen

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Frankfurt bietet vielfältig und überschaubar für jeden Geschmack etwas

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Clara Schumann, Arthur Schopenhauer
und all die vielen Persönlichkeiten, die Frankfurt lebens- und liebenswert machen

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Henninger Turm und Tigerpalast

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Rupert Lay und Petra Roth

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Schiffahrten auf dem Main und Veranstaltungen mit der Kulturothek unternehmen,
über den Eisernen Steg bummeln und die Skyline bewundern,
Konzerte in der Alten Oper, in der Art Bar oder in der Fabrik genießen und Kabarett- und Satire-Veranstaltungen in der Schmiere oder im Stalburg Theater besuchen