100 Frankfurter Köpfe
Najah RahmanAndreas KlünderFrank EmmelChristian PreussFrankfurter KöpfeAnnabelle HornungNadine Fritsch
100 Fragen - viele Antworten
Angelika Grünberg - Frankfurter Köpfe

Angelika Grünberg

1958 in Treysa/Hessen geboren.
M.A. Kunstwissenschaften an der Goethe-Universität.
Als Künstlerin in den Bereichen Malerei und Grafik tätig.
Organisation und Leitung von Kunstseminaren für Erwachsene und Kinder; Veranstaltung von Malwochenenden in der Rhön; Lehraufträge an verschiedenen Institutionen, z. B. an der Fachhochschule Frankfurt im Bereich Ästhetik, Kommunikation, Medien.
Vorstandsmitglied der KunstGesellschaft, Moderation von BilderGesprächen vor Originalen in Museen und Galerien.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

1977: Tausend Baustellen, Politkneipen und ein wunderbarer Flohmarkt.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Rund und bunt - viele Nationalitäten leben unkompliziert zusammen; Frankfurt ist klein und groß zugleich!

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Ich habe viele, z. B. Bergerstraße, Innenstadt, Mainufer...

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das "Mabou" in der Eckenheimer Landstraße/Ecke Glauburgstraße. Der neue "Nordstern" (ehem. "Pflasterstrand" am Osthafen) in der Schwarzburgstraße ist auch zu empfehlen.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Im Nordend, Nordend, Nordend!

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Alles unter einen Hut zu bekommen: Weltoffenheit versus Lokalpatriotismus à la Frau Rauscher; Bankentürme und Fachwerkhäuschen; nicht zu vergessen den Erhalt des Museumsufers und der Buchmesse (hoffentlich bleibt's so!)

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Den Künstler Max Weinberg.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

In der / in die Frankfurter Salzgrotte, Windeckstraße.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Wenn sie noch leben würde, Bettina von Arnim.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Verbindungen schaffen.