100 Frankfurter Köpfe
Jasmin KammOliver HundemerBrigitte GhoreischianRadost BokelStephan AhlfFrankfurter KöpfeJürgen R. Schreiter
100 Fragen - viele Antworten
Andreas Kuhn - Frankfurter Köpfe

Andreas Kuhn

Andreas Kuhn, Jahrgang 1963, hat Schriftsetzer gelernt, früher in »Blei«, optomechanisch und dann im digitalen Fotosatz alles von der Visitenkarte über Periodika und Bücher bis zum Plakat produziert, sich nach dem Mac-Erstkontakt in 1985 zunächst als DTP-Operator, dann knapp drei jahre als Vertriebsbeauftragter in einem großen Frankfurter Apple Center seine »Sporen verdient«, um 1992 in die Selbständigkeit zu starten. 
War seitdem als freier und unabhängiger Consultant in Sachen Electronic Publishing (Konzeption, Beratung, Trainings, Workshops, Support) unterwegs, als lebenslänglich begeisterter Typograf und Fotograf mit u.a. Nebentätigkeiten als Lehrgangsleiter zweier Umschulungskurse zum Mediengestalter mit Einbindung in den IHK-Prüfungsausschuß. 
Bin seit 1987 Mac-Nutzer, seit 2001 »Mac OS X«-User und tätig in der Hauptsache als Trainer für Betriebssystem wie Print-/Web-Publishing mit Mac OS X, seit Oktober 2005 Adobe Certified Expert, InDesign (ACE). August 2006: IT Supervisor bei der Re:Sources Germany GmbH (Shared Service Center Publicis Groupe S.A.) und seit November 2006 Site Manager Leo Burnett.
August 2007 Wechsel zu McCann Erickson als IT Supervisor Creative Services.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Eine kleine Weltstadt.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Eine große Kleinstadt.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Im Sommer vor der Alten Oper

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Fifty Fifty, Ecke Mörfelder und Darmstädter Landstraße

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

Sachsenhausen oder Bornheim

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Den Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Den Designer und Typografen Wolfgang Beinert

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

In einen U-Bahn-Schacht

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Roland Koch

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Sinnieren