100 Frankfurter Köpfe
Mark WegnerGötz M. Schneider-RothhaarTilman EngelCamille AlcarazFrankfurter KöpfeThomas WolffJan C. Behmann
100 Fragen - viele Antworten
Ánatha  Hahnemann - Frankfurter Köpfe

Ánatha Hahnemann

Seit 1975 Wahl-Frankfurterin, Tänzerin und Lehrerin für orientalischen Tanz in Frankfurt-Sachsenhausen

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Die aktive Frauenbewegung in Frankfurt fand ich sehr spannend und die Stadt mit ihrem kulturellen Angebot sehr anregend.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Viel Kultur und Multikulti, viele einladende Straßencafés; das Leben in den Parks und der Grüngürtel bieten Erholung, zu viele Hochhäuser, die oft deplaziert wirken.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Die Fußgängerzone am Bornheimer Uhrtürmchen

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das kommt darauf an: mal türkisch, mal italienisch oder auch indisch und persisch, gerne auch libanesisch.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In Bornheim

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Der Ausbau der Fahrradwege und die vielen Fahrradständer überall in der Stadt.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Goethe

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Bei einer alternativen Stadtführung

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Margarete Mitscherlich

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Selber tanzen und Tanzaufführugen ansehen