100 Frankfurter Köpfe
Dennis SmithAnna SatvarySabine A. FischerRuppel NicoleSimone PlitzkoFrankfurter KöpfeMarkus Eisele
100 Fragen - viele Antworten
Amos Zielinski - Frankfurter Köpfe

Amos Zielinski

Wenn andere Kids vor dem Bildschirm sitzen und blöde Spiele spielen oder in die Glotze glotzen, dann steht bei Amos Zielinski Verdi, Puccini und Wagner auf dem Programm. Zielinski, 1993 in Frankfurt geboren, ist Mitglied des Kinderchores der Frankfurter Oper, stand schon in Tosca, Parsifal oder La Bohéme auf der Bühne. Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, spielt er aber auch Fußball und Tennis. Ein Multitalent.

Ihr erster Eindruck von Frankfurt damals?

Spaziergänge am Main und im Palmengarten.

Wie würden Sie Frankfurt heute beschreiben?

Eine Weltstadt.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Frankfurt?

Das Mainufer und die Zeil.

Welches Lokal/Restaurant besuchen Sie am liebsten?

Das vietnamesische Restaurant „Binh Minh“ in der Ostendstraße.

Wo möchten Sie in Frankfurt wohnen?

In Sachsenhausen.

Welche Leistungen Frankfurts bewundern Sie am meisten?

Die Aktionen rund um die FIFA-Fußball-WM 2006.

Welche Frankfurter Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?

Ioannis Amanatidis.

Wo waren Sie noch nie in Frankfurt? Wo möchten Sie unbedingt in Frankfurt einmal hingehen?

Auf der Spitze des Commerzbank-Hochhauses.

Welchen Frankfurter würden Sie gerne einmal treffen und kennen lernen?

Ioannis Amanatidis.

Ihre Lieblingsbeschäftigung in Frankfurt?

Auf der Bühne der Oper Frankfurt und des Schauspielhauses stehen.